Seite teilenzur MobilversionVorbestellen aktuelle Angebote Kosmetik Facebook

Chronik

Historische Entwicklung

Die Eröffnung in der Elbchaussee

An dieser Stelle möchten wir unseren Kunden einen Überblick über die historische Entwicklung der Johannis Apotheke geben.

Denn die Anfänge der Johannis Apotheke reichen zurück bis in das Jahr 1836. Damals erwarb der  Pharmazeut Carl Heinrich Wolff  aus Hadersleben in der Elbchaussee 564 ein Baugrundstück vom alten Baur an der Chaussee nach Altona. Hier eröffnete er die erste Apotheke in Blankenese unter dem Namen „Alte Apotheke“. Zuvor war ihm von Frederik dem Sechsten, König von Gottes Gnaden zu Dänemark, Herzog zu Schleswig Holstein, wie auch zu Oldenburg das Privilegium zur Haltung einer Apotheke in der Herrschaft Pinneberg erteilt worden.

Die Inhaber des Privilegs:

Medizinalrath Carl Heinrich Wolff jun.04. Mai 1870
Emil Kahler24. August 1889
August Lorenzen07. Dezember 1906
Rudolf Meyer12. Juli 1919
Herrmann Ehling01. April 1938
Dr. Hans-Joachim Bando21. Juni 1947
Ingeborg Bando01. Juli 1981
Ina Marie Schröter1991
Axel Plambeck e.K.01. November 2005

Die Namenswechsel

Ende der zwanziger Jahre, am 22.01.1928 wurde die „Alte Apotheke“ in das wesentlich günstiger gelegene Geschäftszentrum Blankeneser Bahnhofstraße 16 verlegt. Auch der Name wechselte mehrmals: So wurde die „Alte Apotheke“ zunächst in „Bahnhof Apotheke“ und dann in „Alte Blankeneser Apotheke“ umbenannt. 1991 erhielt die „Johannis Apotheke“ ihren jetzigen Namen. Der Namenswechsel erfolgte aufgrund der Verlegung der „Johannis Apotheke“ aus den Räumen in der Blankeneser Landstraße 29 (heute „Weinhaus Röhr“) in die Räume der „Alten Blankeneser Apotheke“ in der Blankeneser Bahnhofstraße 16. Der Name Johannis Apotheke geht ursprünglich zurück auf die in Altona ausgebombte Johannis Apotheke, die nach dem zweiten Weltkrieg nach Blankenese umzog und als zweitälteste Blankeneser Apotheke gilt.

Die Offizin zwischen Tradition und Moderne

Im November 2005 erfolgte mit einem erneuten Inhaberwechsel auch gleichzeitig ein Standortwechsel. Seitdem ist die Johannis Apotheke in der Blankeneser Bahnhofstraße 26 zu finden. Inhaber ist der Apotheker Axel Plambeck e.K. Er möchte die wechselvolle Geschichte seiner Apotheke bewahren. So übernahm er 2005 beim Umzug der „Johannis Apotheke“ in neue größere Räume auch die historische Einrichtung der Offizin  und Rezeptur aus der Gründerzeit. Schon beim Betreten der Apotheke fallen der historische Handverkaufstisch, die Schubladenschränke und Regale aus Eichenholz sowie die Beschriftungen und Standgefäße aus dem vergangenen Jahrhundert ins Auge. Im Bereich der Freiwahl wiederum sorgt eine moderne Apothekeneinrichtung mit Glasregalen für eine helle freundliche Atmosphäre.

Umfangreiches Serviceangebot

Mit ihrem umfangreichen Beratungs-und Serviceangebot und der Bereithaltung und schnellen Lieferbereitschaft aller erforderlichen Medikamente ist die Johannis Apotheke heute eine moderne Dienstleistungseinrichtung in der medizinischen Versorgung. Darüber hinaus umfasst das Angebot auch ein umfangreiches Kosmetiksortiment sowie Behandlungen in der Kosmetikkabine.

innen-7